Warum Pomati „Open“?

Wir produzieren seit Jeher die innovativsten Geräte, um es Künstlern und Handwerkern des Sektors zu erlauben, die eigene Arbeit auf einfachere Weise durchzuführen und somit Zeit und Platz zu gewinnen, um der Kreativität freien Lauf zu lassen.

Warum schaffen wir das, was ist unser Geheimnis? Weil wir gelernt haben, zuzuhören, zu teilen, zu interpretieren und Dinge herauszuhören. Wir haben bemerkt, dass der Platz, in dem wir arbeiten, auf natürliche Weise eine “offene” Werkstätte ist, in welcher die Fachleute der Technologie und des Industrie-Designs mit Konditormeistern Dialoge führen, wo Experten für Produktionslinien der Nahrungsmittelindustrie gemeinsame Nenner mit Designern und Unternehmern des Sektors finden.

Fordern Sie eine Demo an
pomati-open-hands
pomati-open-la-sede-pomati

Dies, ohne eine formelle Akademie der Konditorei oder die strukturelle Verbindlichkeit eines professionellen Kurses für die Chocolatier-Kunst zu benötigen.

Aus diesem Grund haben wir unsere Seele Pomati Open definiert: und wir möchten, dass diese so vielen Künstlern und Handwerkern wie nur möglich zur Verfügung steht, damit sie persönlich mit unseren Ideen experimentieren können, die Funktionsweise unserer Geräte verstehen und uns beim Fortschritt dieser extrem reichhaltigen und facettierten Welt unterstützen.

Wir sind hier und stehen immer zur Verfügung.

Plane einen Besuch

Warum Pomati „Open“?

Wir produzieren seit Jeher die innovativsten Geräte, um es Künstlern und Handwerkern des Sektors zu erlauben, die eigene Arbeit auf einfachere Weise durchzuführen und somit Zeit und Platz zu gewinnen, um der Kreativität freien Lauf zu lassen.

Warum schaffen wir das, was ist unser Geheimnis? Weil wir gelernt haben, zuzuhören, zu teilen, zu interpretieren und Dinge herauszuhören. Wir haben bemerkt, dass der Platz, in dem wir arbeiten, auf natürliche Weise eine “offene” Werkstätte ist, in welcher die Fachleute der Technologie und des Industrie-Designs mit Konditormeistern Dialoge führen, wo Experten für Produktionslinien der Nahrungsmittelindustrie gemeinsame Nenner mit Designern und Unternehmern des Sektors finden.

Fordern Sie eine Demo an
pomati-open-hands
pomati-open-la-sede-pomati

Dies, ohne eine formelle Akademie der Konditorei oder die strukturelle Verbindlichkeit eines professionellen Kurses für die Chocolatier-Kunst zu benötigen.

Aus diesem Grund haben wir unsere Seele Pomati Open definiert: und wir möchten, dass diese so vielen Künstlern und Handwerkern wie nur möglich zur Verfügung steht, damit sie persönlich mit unseren Ideen experimentieren können, die Funktionsweise unserer Geräte verstehen und uns beim Fortschritt dieser extrem reichhaltigen und facettierten Welt unterstützen.

Wir sind hier und stehen immer zur Verfügung.

Plane einen Besuch

Die Gesamtheit ist mehr als
die Summe der Teile.

Künstler und Handwerker.

Wenn Industrial Design mit Kunst und Handwerk einen Dialog führt
kann die Realität nichts Anderes tun, als sich weiterzuentwickeln.

Komme uns in unsere Werkstatt

Plane einen Besuch

Die Gesamtheit ist mehr als
die Summe der Teile.

Künstler und Handwerker.

Wenn Industrial Design mit Kunst und Handwerk einen Dialog führt
kann die Realität nichts Anderes tun, als sich weiterzuentwickeln.

Komme uns in unsere Werkstatt

Plane einen Besuch

Die meisters

Riccardo Magni

Chef Konditor, seit über zwei Jahrzehnten in der Welt der Konditorei tätig. Er begann seinen Karriereweg begleitet von seinem Vater Paolo, wobei er die Arbeit mit dem Studium und der Ausbildung abwechselte, dabei auch Einrichtungen wie die Ecole Lenotre und Bellouet Conseil in Frankreich in Richemont und in Luzern in der Schweiz besuchte.
Er konnte so auf nationaler und internationaler Ebene und in aus beruflicher Hinsicht bedeutenden Kontexten wie, um nur einige zu nennen, dem Grandhotel Villa Serbelloni von Bellagio (5-Deluxe-Sterne), dem Restaurant von Albereta des mehrfach mit Sternen ausgezeichneten Gualtiero Marchesi, der historischen Konditorei und Süßwarenladen Cova in Mailand, der Konditorei „Balzer 1850“, einem historischen Lokal in Bergano, umfangreiche Erfahrungen sammeln.

Fabrizio Fiorani

Born in 1986 in Rome, Fabrizio Fiorani worked in the kitchens of some of the best restaurants in Italy, such as The Cesar* in the historic Hotel La Posta Vecchia in Palo Laziale, Il Pellicano** in Porto Ercole, Enoteca Pinchiorri*** in Florence, and La Pergola*** in the capital. His strong desire to make international experiences has led him to to attend the opening of Heinz Beck’s restaurant in Tokyo and, from October 2015, he is the pastry chef at the BVLGARI Il Ristorante Luca Fantin in Tokyo. He takes care of the creative side of all the new products of BVLGARI Il Cioccolato in Japan; his desserts are also served at The Bar in the BVLGARI Ginza Tower, Il Caffè in Osaka and Il Ristorante Luca Fantin in the BVLGARI Resort in Bali.Fabrizio Fiorani is a member of the Accademia Maestri Pasticceri Italiani and of the Collettivo di Cucina Dolce Italiana.

Resident Pastry Chef

Mattia Ferrari

Mattia Ferrari hat seinen Hochschulabschluss in Design am politechnischen Institut „Politecnico“ in Mailand erlangt und sich im Laufe der Jahre auf die Verarbeitung von Schokolade spezialisiert, dies auch Dank der Akademie der italienischen Chocolatier-Meistervon Belluno “Maestri Cioccolatieri Italiani”, wo er die Theorie und Praxis der Herstellung sämtlicher Schokoladenprodukte perfektioniert hat. Später hat er als Junior Pastry Chef mit Sterne-Dozenten zusammengearbeitet und damit im Congusto Gourmet Institute in Mailand weiterhin Kompetenzen, Leidenschaft und Kreativität im Bereich der professionellen Konditorei erlangt.
Er hat als Exekutiv-Konditor im berühmten Resort in Minorca gearbeitet, später dann in einer renommierten Konditorei im Bereich der Zubereitung von Torten und der eigenständigen Planung und Herstellung einer eigenen Linie von Schokoladenprodukten.

Die meisters

Riccardo Magni

Chef Konditor, seit über zwei Jahrzehnten in der Welt der Konditorei tätig. Er begann seinen Karriereweg begleitet von seinem Vater Paolo, wobei er die Arbeit mit dem Studium und der Ausbildung abwechselte, dabei auch Einrichtungen wie die Ecole Lenotre und Bellouet Conseil in Frankreich in Richemont und in Luzern in der Schweiz besuchte.
Er konnte so auf nationaler und internationaler Ebene und in aus beruflicher Hinsicht bedeutenden Kontexten wie, um nur einige zu nennen, dem Grandhotel Villa Serbelloni von Bellagio (5-Deluxe-Sterne), dem Restaurant von Albereta des mehrfach mit Sternen ausgezeichneten Gualtiero Marchesi, der historischen Konditorei und Süßwarenladen Cova in Mailand, der Konditorei „Balzer 1850“, einem historischen Lokal in Bergano, umfangreiche Erfahrungen sammeln.

Fabrizio Fiorani

Born in 1986 in Rome, Fabrizio Fiorani worked in the kitchens of some of the best restaurants in Italy, such as The Cesar* in the historic Hotel La Posta Vecchia in Palo Laziale, Il Pellicano** in Porto Ercole, Enoteca Pinchiorri*** in Florence, and La Pergola*** in the capital. His strong desire to make international experiences has led him to to attend the opening of Heinz Beck’s restaurant in Tokyo and, from October 2015, he is the pastry chef at the BVLGARI Il Ristorante Luca Fantin in Tokyo. He takes care of the creative side of all the new products of BVLGARI Il Cioccolato in Japan; his desserts are also served at The Bar in the BVLGARI Ginza Tower, Il Caffè in Osaka and Il Ristorante Luca Fantin in the BVLGARI Resort in Bali.Fabrizio Fiorani is a member of the Accademia Maestri Pasticceri Italiani and of the Collettivo di Cucina Dolce Italiana.

Resident Pastry Chef

Mattia Ferrari

Mattia Ferrari hat seinen Hochschulabschluss in Design am politechnischen Institut „Politecnico“ in Mailand erlangt und sich im Laufe der Jahre auf die Verarbeitung von Schokolade spezialisiert, dies auch Dank der Akademie der italienischen Chocolatier-Meistervon Belluno “Maestri Cioccolatieri Italiani”, wo er die Theorie und Praxis der Herstellung sämtlicher Schokoladenprodukte perfektioniert hat. Später hat er als Junior Pastry Chef mit Sterne-Dozenten zusammengearbeitet und damit im Congusto Gourmet Institute in Mailand weiterhin Kompetenzen, Leidenschaft und Kreativität im Bereich der professionellen Konditorei erlangt.
Er hat als Exekutiv-Konditor im berühmten Resort in Minorca gearbeitet, später dann in einer renommierten Konditorei im Bereich der Zubereitung von Torten und der eigenständigen Planung und Herstellung einer eigenen Linie von Schokoladenprodukten.